Kopfbild
Logos der Mitglieder
Logo LAG FW


Hier finden Sie die Rahmenkonzeption der "Sozialen Schuldner- und Insolvenzberatung in Niedersachsen"

Die LAG ist zentraler Gesprächspartner für Parlament, Regierung, Behörden, Verbände und Institutionen. Die vielfältigen Aufgaben der LAG werden vornehmlich von zwei Organen wahrgenommen, der Vollversamm-
lung und dem Vorstand (Geschäftsführenden Ausschuss).

Facharbeitsgemeinschaften und Ausschüsse bereiten Beschlüsse und Stellungnahmen vor. Sämtliche Beschlüsse unterliegen dem Konsensprinzip und werden einstimmig gefaßt. Der Vorsitz in der LAG wechselt jährlich unter den Verbänden.

Die LAG unterhält eine Geschäftstelle in Hannover. Ihr zugehörig sind die
Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen, Niedersächsische Landesstelle für Suchtfragen, Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behin-
derte Menschen
und das Europa-Büro in Lüneburg.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege erkennen Not in der Gesellschaft und begegnen ihr mit menschlicher und professioneller Hilfe. Dazu gehört auch, unbequeme Tatsachen in das Bewußtsein der Öffentlichkeit zu heben.

Als kompetenter Dienstleister und sozialer Anwalt definiert sich die LAG über folgende Leistungsmerkmale:

  • Hilfe für Notleidende
  • Hilfe für alte, behinderte Mitbürger, Kinder und Jugendliche
  • Qualitätsmanagement
  • Zusammenarbeit mit der "Öffentlichen Hand"
  • Motor der europäischen Sozialpolitik
  • weltweites Hilfenetzwerk


Diese vielfältigen Aufgaben erfordern Kompetenzen der Daseinsvorsorge, damit Solidarität und soziale Gerechtigkeit entstehen könne.

Der benachteiligte Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns. 

Weitere Informationen und Materialien zur Aktion finden Sie hier.

Härtefallkommission - Arbeitshilfe für Härtefalleingaben

Hier finden Sie den aktuellen Stand (November 2013) der PDF.

zum Downloadbereich: Arbeitshilfe für Härtefalleingaben